Lasst die Kirche im Dorf!

Gespaltene Gemeinden im Braunkohlerevier

https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/echtes-leben/sendung/lasst-die-kirche-im-dorf-100.html

Zum Radiofeature

https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/lebenszeichen/kohle-oder-kirche-100.html

Ingo Bajerke steht vor der verschlossenen Kirchentür in Keyenberg. „Es tut nicht so weh, sein Elternhaus zu verlieren, wie diese Kirche, weil hier wurde ich getauft. Das war immer der Mittelpunkt vom Ort. Das ist Heimat, das darf man nicht aufgeben.“

Ingo Bajerkes Heimatort gehört zu den letzten fünf Dörfern am Tagebau Garzweiler im rheinischen Braunkohlerevier, die trotz des Kohleausstiegs noch abgerissen werden sollen. Ingo Bajerke tut sich schwer damit, umsiedeln zu müssen. Er möchte nicht, dass sein Heimatdorf mitsamt der historischen Kirche Heilig Kreuz dem Erdboden gleichgemacht wird. Gemeinsam mit anderen Anwohnern setzt er sich gegen den Abriss der Kirche ein. Sie wünschen sich Unterstützung durch die Kirchengemeinde und das Bistum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.